Filtersand oder Filterglas oder was?

Fragen und Antworten rund um den Aufbau von Pools sowie den Betrieb und die nötigen Geräte.
Antworten
Klaus
Beiträge: 13
Registriert: So 2. Dez 2012, 05:35
Wohnort: Ingolstadt
Hat sich bedankt: 0
Danksagung erhalten: 0

Filtersand oder Filterglas oder was?

Beitrag von Klaus » Mi 12. Dez 2018, 14:03

Hallo,

ich versuche nun seit einiger Zeit herauszufinden, welches Filtermatrial nun gut ist uns welches eher nicht. Die Vielzahl der Infos im Netz machen es nicht einfacher.
Außer Filtersand, Filterglas und Filterbeads gibts ja nun wohl auch noch Filterballs. Wie sind Eure Erfahrungen damit? Mich würde natürlich das geringe Gewicht reizen, denn 25 kg-Säche zu bewegen ist ja spaßfrei und ich brauche vier Stück davon.
Grüße an euch
Bernd Klaus

Poolmegastore
Administrator
Beiträge: 103
Registriert: Mi 11. Jul 2012, 10:58
Hat sich bedankt: 0
Danksagung erhalten: 3 Mal

Re: Filtersand oder Filterglas oder was?

Beitrag von Poolmegastore » Do 13. Dez 2018, 09:43

Hallo Klaus,

Filtersand - der gute alte Filtersand hat sicher noch lange nicht ausgedient.
Richtige Körnung, richtige Größe vom Filterkessel + Pumpe, ausreichende Laufzeit der Filteranlage pro Tag und Filtersand funktinioniert super. Man sollte ihn aber wirklich alle zwei Jahre austauschen.
https://www.poolmegastore.de/filter-pum ... -8-mm.html

Filterglas - nun auch schon seit einigen Jahren auf dem Markt und wir haben nur gute Erfahrungen damit. Die Filtrationswirkung ist aus unserer Sicht etwas besser als bei Filtersand und laut Hersteller, kann er bis zu vier Jahren im Filterkessel bleiben. Insofern macht sich der höhere Preis durchaus bezahlt.
https://www.poolmegastore.de/filter-pum ... -0-mm.html

Filterbeads - bei uns seit ca. 4 Jhren im Programm. Noch bessere Filtrationswirkung, als Filterglas. Laut Hersteller kann es bis zu 6 Jahren im Filterkessel bleiben. Auch hier macht sich der deutlich höhere Preis dann bezahlt.
https://www.poolmegastore.de/filter-pum ... 80-mm.html

Filterballs - das neueste Produkt bei den Filtermedien. Sie bestechen durch einen günstigen Preis, Ihr extrem leichtes Gewicht ( 700g ersetzen 25 kg Filtersand). Mann kann sie im Herbst auswaschen (Waschmaschine), oder sie einfach entsorgen und im Frühjahr durch eine neue Füllung ersetzen.
https://www.poolmegastore.de/filter-pum ... balls.html
Ihr Poolmegastore-Team

Ludwig H.
Beiträge: 11
Registriert: Di 13. Mai 2014, 15:54
Hat sich bedankt: 2 Mal
Danksagung erhalten: 0

Re: Filtersand oder Filterglas oder was?

Beitrag von Ludwig H. » So 17. Feb 2019, 20:19

Hallo,

mich interessieren diese Filterballs jetzt aktuell auch, da ich dieses Jahr wechseln muß. (Hatte bisher immer Sand.)
Allein das Gewicht und die dadurch bedingt schnellere, einfachere Handhabung sprechen dafür.

Aber hat damit schon jemand Erfahrungswerte ?

Wie ist die Qualität das Wassers ? Ich habe vereinzelt gelesen, man bräuchte keinerlei Flockungsmittel mehr ?!?

Ist das richtig ?

Es grüßt der Lui

Max
Beiträge: 7
Registriert: Do 15. Nov 2012, 22:54
Wohnort: Böblingen
Hat sich bedankt: 0
Danksagung erhalten: 0

Re: Filtersand oder Filterglas oder was?

Beitrag von Max » Mo 18. Feb 2019, 09:06

Hallo Lui,

ich habe seit letzter Saison die Filterballs im Einsatz und sie haben mch überzeugt. Wasser genau so klar, wie mit Sand
und nur 1,5 kg Gewicht anstatt 50 kg.

Die Nummer mit dem Auswaschen gebe ich mir allerdings nicht, ich hau sie einfach am Saisonende in die Tonne und kauf mir Neue. Man gönnt sich ja sonst nichts. :D

Flockungsmittel habe ich keins verwendet.

Gruß
Max
LG Lindmann

Ludwig H.
Beiträge: 11
Registriert: Di 13. Mai 2014, 15:54
Hat sich bedankt: 2 Mal
Danksagung erhalten: 0

Re: Filtersand oder Filterglas oder was?

Beitrag von Ludwig H. » Mo 18. Feb 2019, 19:01

Hallo Max,

habe vielen Dank für Deine Rückmeldung. Das klingt wirklich sehr gut.

Ich glaube ich werde es diese Saison auch einmal wagen.

Es grüßt der Lui

Antworten