Alkalinität zu hoch

Fragen und Antworten zur korrekten Wasserpflege.
Antworten
Jochen1980
Beiträge: 1
Registriert: Di 23. Jun 2020, 20:14
Hat sich bedankt: 0
Danksagung erhalten: 0

Alkalinität zu hoch

Beitrag von Jochen1980 »

Hallo,

ich habe folgendes Problem und hoffe ein paar Tipps zu bekommen:
Ich habe meinen Intext 7000l Aufstellpool mit Trinkwasser befüllt und habe seitdem Probleme mit dem Ta Wert. Ich habe wohl anfangs zu oft gemessen und reagiert, so dass ich zu viel Ph Minus und PH Plus zugegen habe, ohne die Ausgasung von CO2 und andere Faktoren abgewartet habe. Zumindest kam ich nach 2 Wochen auf folgende Werte.
PH Wert hat sich mittlerweile nach einigen Hin und Her zwischen 7,05 und 7,4 eingependelt, wobei ich auch schon bei 6,8 und 8,0 war.
Freies Chlor war bei PH Wert von 7,0-7,4 zwischen 1 bis 3ppm.
Cyanursäure so bei 25ppm.
Aber die Alkalinität war (wahrscheinlich durch zuviel Zugabe von zuviel PH Minus) am Ende bei 39ppm.
Da man immer wieder liest, dass diese zwischen 80 und 120ppm liegen sollte, habe ich mich dazu entschieden, die Hälfte Wasser abzulassen und 50% neu zu befüllen.
Bevor ich zu weiteren chemischen Mitteln greifen wollte, hatte ich mal das Trinkwasser gemessen und dabei kamen folgende Werte heraus: PH 7,8; Cya 4; Ta 100.
Daher habe ich mir erhofft, dass sich mein Ta-Wert durch Zugabe von Trinkwasser (Ta=100) einmitteln würde so bei 70.
Das ist jetzt 2 Tage her und mein T-Wert ist mittlerweile bei 26ppm. Vermutlich wieder durch die Zugabe von dem PH-Minus, was ich wirklich in kleinen Schritten hinzugegeben habe, da wie oben schon gesagt, der PH-Wert durch die Zugabe von Trinkwasser wieder erhöht war und am Anfang erst CO2 etc ausgasen muss und eh alles irgendwie instabil ist.

Woran kann es liegen, dass mein Ta-Wert so niedrig ist? Wenn ich mich entsinne, hatte ich letztes Jahr mehr Problem mit Cyanursäure,die bei 125ppm lag, aber nie mit Ta. Die war damals immer um die 100.

Ich hoffe auf brauchbare Tipps.

MfG Jochen

Antworten