Welcher Poolroboter passt zu mir? Hier vergleichen!

Bodenplatte

Durch eine Bodenplatte erhält das Schwimmbecken einen sicheren und ebenen Stand. 

Sie muss vor der Einbringung des Beckens aus Beton gegossen werden und sollte mindestens 15-20 cm dick sein. Empfohlen wird zusätzlich eine doppelte Armierung aus Stahl.

Die Bodenplatte muss bereits vor der Einbringung des Pools im Boden installiert werden. Das Schwimmbecken wird anschließend auf die Bodenplatte gestellt. 

Eine Bodenplatte ist zwingend notwendig bei vollversenkten Schwimmbecken.

Bei Aufstellbecken hängt die Stabilität des Beckens sehr vom Untergrund ab. Ist dieser fest und stabil genug, ist eine Bodenplatte nicht grundsätzlich nötig. Man sollte sich bei der Entscheidung für oder gegen eine Bodenplatte von einem Fachmann beraten lassen.

Lassen Sie putzen!
Poolroboter-Vergleich