Welcher Poolroboter passt zu mir? Hier vergleichen!

Erwärmung

In unseren Breitengraden ist es häufig nicht ausreichend, alleine auf die Erwärmung des Schwimmbeckens durch die Sonne zu setzen. Das setzt nämlich voraus, dass es viele aufeinanderfolgende sonnige Tage gibt.

Wer bereits im Frühjahr oder noch im Herbst ein angenehm temperiertes Schwimmbecken genießen möchte, kann zusätzliche Mittel zur Poolerwärmung einsetzen.

Die kostengünstigste und einfachste Methode ist mittels einer Solarplane. Diese wird auf das Beckenwasser gelegt, wenn das Becken nicht genutzt wird und speichert die Sonnenwärme, die dann ans Becken abgegeben wird. Allerdings kann diese Art der Erwärmung natürlich nicht bei der Nutzung des Schwimmbades verwendet werden. 

Nach einem ähnlichen Prinzip funktioniert der Solarabsorber. Dieser wird in die Druckseite des Schwimmbades eingebaut und erwärmt das Wasser mittels Absorption der UV-Strahlen.

Die Erwärmung des Beckenwassers ist ebenfalls mit einem Wärmetauscher möglich. Er erwärmt das Beckenwasser nach dem Prinzip eines Durchlauferhitzers mit Hilfe von Elektrizität. Vorteil ist die schnelle und hohe Wärmeleistung, allerdings sind hiermit auch entsprechende Stromkosten verbunden. 

Eine Installation einer Wärmepumpe ist eine weitere Möglichkeit der Erwärmung. Die Wärmepumpe nutzt die Wärme der Umgebungsluft und wandelt sie in Wärme für das Schwimmbecken um.

 

Entspannen Sie sich.
Poolroboter-Vergleich